Skip to main content

Weiber-Wandern - Was ist das?

Es geht hinaus. Frauen lösen sich aus ihrem Alltag und machen sich zusammen auf den Weg. Sie werden miteinander gehen, schweigen, singen, lauschen, reden, essen, feiern… Der Wald, die Berge, die Natur - sind der Raum: Hier wird sie sich begegnen und der anderen. Das ganz andere darf dabei auch passieren.

frau am gipfel beim wandern

Weiberwandern ist…

... Nacht- und Morgenwandern im Umkreis von Graz
... Kräuterwandern
... Schneeschuhwandern
... Weiberwandern mit Kindern
... Weiberwanderwoche
... Ins-Feuer-Schauen
... Maßgeschneidertes Weiberwandern für besondere Anlässe (Geburtstage, betriebliche Unternehmungen…)

Ein Fuß vor den anderen. Ganz einfach. Wie schön. - Jeden Tag brauchen viele etwas von mir und ich reagiere darauf. Was aber brauche ich? Wie schnell möchte ich, wie schnell kann ich gehen? Wie viel Nähe, wie viel Abstand will ich zur anderen? Was braucht mein Körper heute auf diesem Weg? Und: Was drängt sich in den Vordergrund, wenn ich schweige? - Und was braucht noch viele Schritte mehr, damit ich es wahrnehmen kann? - Ein Gefühl darf da sein, eine Erkenntnis aufblitzen, eine Sehnsucht sichtbar werden. Im Gehen entsteht es ganz von selbst. Manchmal ist es wie am Gipfel stehen und das eigene Leben von oben sehen. Der Nebel lichtet sich.

wandern blaetterDie andere neben mir. Gefährtinnen auf Zeit. So gehen wir weiter. - Die Gruppen und Gemeinschaften, in denen ich mich Tag für Tag bewege, prägen meine Sicht auf mich selbst und mein Leben. Was aber passiert, wenn ich heute dieser neuen, anderen Gruppe von Frauen traue? Wer bin ich, wenn ich einer anderen meine Geschichte erzähle? Und was klingt in mir an, wenn ich ihre höre? Nebeneinander atmen und gehen, Impulstexte hören, miteinander schweigen, reden und singen, einander wirklich zuhören – Der Schuh drückt, wir schwitzen, wir stolpern, wir geben uns die Hand oder schaffen es alleine. Es verweben sich Ängste und Schmerzen, Fragen und Freuden, Geschichten, Hände und Gesichter. Das Netz, das wir spinnen, ist luftig und körperlich, bodenständig und zärtlich, wohlwollend und heiter: Wir erlauben einander, dass der Weg leicht und schwer und noch viel mehr sein darf. Wir halten uns aus und halten zusammen. Wir ermächtigen einander, den Weg weiter zu gehen. Die Erde trägt uns.

Unter freiem Himmel feiern. Essen und Trinken. Das Leben ist… - Seit einigen Stunden oder Tagen gehe ich mit diesen Frauen auf verschiedenen Wegen. Dabei haben sich nicht nur meine Beine bewegt, etwas ist in mir und zwischen uns in Gang gekommen. Wir setzen uns also auf den Boden, egal, ob es warm oder kalt ist und teilen miteinander, was wir mitgebracht haben und was es feierlich macht: Essen, Trinken, Lachen, ein Ritual. In Texten, Worten und mit allen Sinnen verdichtet sich, wer wir sind und was uns verbindet. Tastend fragen wir uns: Wie fühlt sich das Leben als Frau an? Wie war und ist es für andere Frauen und was verbindet uns mit ihnen? Welche Worte und Gesten entsprechen heute diesem, unserem Leben?

Gott und Mensch ist, wir sind:  Verwundetes, widersprüchliches, oft (scheinbar) scheiterndes Leben.  Üben wir etwa gerade, dieses brüchige Leben nicht mehr perfektionieren zu wollen, sondern es als das Normalste anzunehmen? - Verdammt, wie groß ist unsere Lust dieses Leben zu feiern! Gackerndes, kicherndes, unerhört lautes Frauenlachen schallt weit über Wald und Wiesen. Der Himmel über uns, die Köstlichkeiten vor uns, unsere wunderschönen Gesichter – Wie gut ist das.

Daniela Weiner-Murschitz

Texturen

Nächste Termine

Mo. 01.01.2024, 21:15
bis 31.01.2024, 0:00

Weiberwandern 2024

2024 ist beim Weiber-Wandern einiges anders
Leitung: Vereinsvorstand
Fr. 14.06.2024, 19:00
bis 14.06.2024, 23:00

Nachtwanderung

Nachtwanderung
Leitung: Evelyn Markaritzer und Andrea Pfandl-Waidgasser
Sa. 19.10.2024, 14:00
bis 19.10.2024, 20:00

Mitfrauenwanderung und Hauptversammlung

Mitfrauenwanderung mit Hauptversammlung
Leitung: Evelyn Markaritzer und Andrea Pfandl-Waidgasser